Im Frühjahr 2021 stellte das Bayerische Landesamt für Steuern ein Whitepaper vor: „SSI@LfSt – Einsatz der Blockchain-Technologie in der Steuerverwaltung“. Das 50-seitige Dokument haben mgm, die Projektgruppe Wirtschaftsinformatik des Fraunhofer FIT sowie Experten der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg maßgeblich erarbeitet. Ein Teil des Autorenteams war daraufhin eingeladen, einen Beitrag über das Forschungsprojekt für die Fachzeitschrift „Innovative Verwaltung“ (iV) zu schreiben. Dieser ist nun in Ausgabe 11/2021 erschienen.

Im aktuellen Heft „Innovative Verwaltung“ gibt es damit eine kompakte Zusammenfassung des sehr umfangreichen Whitepapers: Auf vier Seiten umreißen die Autor*innen die Ausgangslage rund um den Use Case „Bescheinigungen“, beschreiben mögliche Digitalisierungswege, die den Umgang für alle Beteiligten einfacher und sicherer machen könnten, um dann einen Blockchain-Ansatz mit SSI-Konzept (Self-Sovereign Identity) vorzustellen. Die Machbarkeitsstudie untersucht explizit den Einsatz von SSI für Nachweise über die steuerliche Erfassung von Händlern bei eCommerce-Marktplätzen.

Die „Kompakt“-Punkte im iV-Beitrag:

  • SSI eignet sich vor allem für domänenübergreifende Nachweise, bei denen Ausstellung und Überprüfung separat geschehen, etwa die Kombination von Identitätsnachweis und einer spezifischen Bescheinigung.
  • Um das Potenzial von SSI maximal auszuschöpfen, sollten sich viele unterschiedliche Akteurinnen und Akteure als Issuer und Verifiers beteiligen.
  • SSI steht für ein nutzerfreundliches Identitätsmanagementsystem, das alle Identitätsmerkmale und -bescheinigungen in einer Anwendung komfortabel
    zur Verfügung stellt.
  • Alternative Lösungsansätze sollten evaluiert werden, um einen Ansatz zu identifizieren, der am besten geeignet ist.

Sonderauszug des Beitrags in iV 11/2021

Den separaten Artikel „Bescheinigung mittels Blockchain neu gedacht“ steht hier zum Download bereit.

NESSI hilft bei sicherer Verwaltung von Steuerdaten

Inzwischen läuft das Innovationsprojekt NESSI („Nachweisplattform ELSTER Self-Sovereign Identities“), das vom Bayerischen Staatsministerium der Finanzen und für Heimat gerade offiziell vorgestellt worden ist. Als Kooperationspartner für diesen nächsten Schritt konnte der Deutsche Sparkassen- und Giroverband e.V. (DSGV) gewonnen werden. Unterstützung für beide Projektphasen kam und kommt ebenso vom Bayerischen Staatsministerium für Digitales.

Weitere Downloads & Infos:

Projektpartner:

Share