KONSENS – das ist die „Koordinierte Neue Software-Entwicklung der Steuerverwaltung“. Das Vorhaben koordiniert die Zusammenarbeit der 16 Bundesländer und des Bundes bei der Digitalisierung der Steuerverwaltung. Zum vierten Mal berichtet nun das „KONSENS magazin“ zum Jahresende über Entwicklungen und Meilensteine. Aktuell: die Erfolgsgeschichte von ELSTER.

„Eine Zeitreise von den ersten Berührungen der Nation mit dem Internet bis in die digitale Zukunft“, so führt Ausgabe 4 (2021) in den sechsseitigen Beitrag ein. Die Geschichte der „Elektronischen Steuererklärung“ beginnt 1996, visualisiert der Zeitstrahl, der dann das PC-Programm ElsterFormular für 2001 ebenso listet wie die ElsterSmart-App (2014) und das ELSTER-Unternehmenskonto (2019). Dabei hat alles mit einem Angebot über zwei Millionen D-Mark begonnen, das ein großes IT-Unternehmen für die Umsetzung kalkulierte hatte. Weil die Summe der projektverantwortlichen Bayerischen Finanzverwaltung zu hoch war, startete kurzerhand ein internes Projekt …

Neben der Historie zu diesem großen und wichtigen eGovernment-Projekt in Deutschland gibt es in der Geschichte kurze Informationen zur Nutzungsfreundlichkeit, Barrierefreiheit, zum ELSTER-Unternehmenskonto und zu NESSI. Dieses Forschungsprojekt beschäftigt sich mit der Frage, wie per Blockchain & SSI bislang papiergebundene Bescheinigungen digitalisiert werden können.

Außerdem in dem lesenswerten Magazin: ein Text über drei KONSENS-Beteiligte, ein Verfahren-Quiz, einige Entwicklungen „in Farbe“ und kurze News.

Weiterführende Informationen: